Aktuell: Unser Dorf hat Zukunft

Dornum gewinnt Kreiswettbewerb 2014

Zum achten Mal hatte der Landkreis Aurich 2014 zum Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ eingeladen. Bei diesem Wettbewerb geht es darum, das Entwicklungspotenzial eines Dorfes, soziale Strukturen und wirtschaftliche Entwicklungsmöglichkeiten darzustellen und einer Bewertungsjury überzeugend zu präsentieren.

Als die Bewerbungsunterlagen im Frühjahr im Bürgerverein diskutiert wurden, war schnell klar, Dornum muss teilnehmen - Dornum hat so viel zu bieten und kann sich damit durchaus mit anderen Dörfern messen lassen, allein die geschichtliche Entwicklung ist ein starkes Plus. Um Dornum entsprechend überzeugend zu präsentieren, mussten weitere Vereine und Institutionen zur Unterstützung des Wettbewerbs gewonnen werden. Unter Federführung des Mühlenvereins Bockwindmühle von 1626 – Herrlichkeit Dornum konnten in gemeinsamer Arbeit die Bewerbungsunterlagen termingerecht erstellt und eingereicht werden.

Am 17. September war es dann so weit, und Dornum konnte sich bei einem strahlenden Frühherbsttag von seinen schönsten Seiten zeigen – Vereine und Institutionen empfingen die Juroren bestens vorbereitet. Alle gaben ihr Bestes. Danach hieß es abwarten und sich in Geduld fassen bis zur Verkündigung des Juryentscheids am 23. Oktober beim Landkreis Aurich.

Spannung lag in der Luft als Aurichs Landrat Harm-Uwe Weber die Ergebnisse bekannt gab. Weber verteilte an die Vertreter der teilnehmenden Dörfer die Urkunde und den Scheck über 300 Euro: an Freepsum, Eilsum, Bagband, Spetzerfehn, Simonswolde. Einen Sonderpreis in Höhe von 500 Euro erhielt das kleine Dorf Wrisse, das sich nach dem Urteil der Jury sehr überzeugend gezeigt hat. Die Spannung unter der Dornumer Delegation wuchs, denn alle sechs Mitbewerber hatte der Landrat bereits aufgerufen, nur Dornum fehlte noch. Und dann verkündete Landrat Weber das Urteil der Jury: „Das Urteil der Jury fiel einhellig auf Dornum, hier hat alles von A bis Z gestimmt. Dornum hat die Juroren überzeugt“. Mit diesen Worten überreichte Landrat Weber Bürgermeister Michael Hook die Urkunde und einen Scheck über 1.000 Euro. Die Dornumer konnten endlich in Jubel ausbrechen und Glückwünsche entgegennehmen.

Die erste Etappe ist damit geschafft. Am 03. Juni 2015 wird der Wettbewerb auf Landesebene fortgesetzt – Dann kommt die Fachjury von 9.00 Uhr bis 11.00 Uhr nach Dornum.
weiter zu anderen bereits realisierten Projekten